Warum Kolbenspeicher?

Zwei der gängigsten Hydraulikspeicher sind der Blasenspeicher und der Kolbenspeicher. Ein dritter Speichertyp, der Membranspeicher, wird gewöhnlich für kleine Volumen verwendet.

Jeder der Speichertypen hat Vorteile und Einschränkungen, die zu berücksichtigen sind. Bei der Wahl des Speichertyps sollten Sie folgende Faktoren in Betracht ziehen: Reaktionszeit, Systemgeschwindigkeit, Montageausrichtung, Flüssigkeitsart, Druck, Temperatur, Diagnosefunktionen, Wartungsintervalle sowie Kosten für Wartungsarbeiten und Stillstandszeiten.


MERKMAL/SPEICHERTYPKOLBEN-SPEICHERBLASEN-SPEICHERMEMBRAN-SPEICHER
ÖlflussHochNiedrigMittel
Verdichtungsverhältnis (Maximaldruck
zu Vorfülldruck)
10:14:16:1
Horizontale MontagepositionJaNeinNein
Größenoptimierung für AnlagenanforderungenJaNeinNein
PlatzbedarfKleinGroßMittel
Sensor (z. B. Überwachung des Drucks und der
Kolbenstellung)
Ja NeinNein
Temperaturtoleranz (gering)-45°C-25°C-25°C
Zusätzlicher GasbehälteranschlussJa JaNein
Duale Funktionalität (zwei Kolben-/Gaskammern)JaNeinNein
Gasdurchgang (Verlust an Vorfülldruck)Sehr geringHochHoch
WartungsintervallLangKurzKurz
AnsprechzeitMittelMittelHoch
Toleranz gegenüber SchmutzGeringHochMittel
Vorfülldruckverlust bei AusfallSchrittweiseSofortSofort

= Einfach besser

Main application for accumulators in hydraulic systems:

  • Energy storage
  • Damping of pump pulsations
  • Shock absorber
  • Flow stabilizer
  • Emergency or safety back up in hydraulic system
  • Primary power source for low volume systems